„Nichts ist so beständig wie der Wandel“

Heraklit von Ephesus, 534-475 v.Chr

Zusammenfassung

Detaillierte Erläuterung

Detaillierte Erläuterung

2007 Einführung Blockzeiten


Vom 2. Kindergartenjahr bis zur 6. Klasse sind die Kinder jeweils von Montag bis Freitag jeweils den ganzen Morgen in der Obhut der Schule

 

  • Zusätzliche Lektionen für Halbklassenunterricht 1. bis 3. Klasse

  • Religionsunterricht 1. bis 4. Klasse findet in den Blockzeiten statt

  • Erweiterung der Musikgrundschule neu ab der 1. Klasse (vorher ab der 2. Klasse)

    • Wegen Platzmangel folgte die Auslagerung in Bibliothek, Werkzimmern, teilweise Nutzung von Zimmer im PS I (Krabbelgruppe, Samariter)


 

2009 Einführung Integration Spezielle Förderung


Auflösung der Einführungs- und Kleinklassen Gäu


3 Klassenzimmer im PS II wurden neu umgenutzt für:

  • Erhöhung von 7 auf 8 Klassen

  • 1 Zimmer im Parterre für Spezielle Förderung

  • 1 Zimmer im 1. Obergeschoss für Spezielle Förderung

    • Weiterführung der Auslagerung von Unterricht in Bibliothek, Werkzimmern, teilweise Nutzung von Zimmer im PS I

2011 Einführung des Frühfranzösisch

  • 3 Lektionen pro Woche ab der 3. Klasse, davon 1 Lektion im Halbklassenunterricht

    • zusätzliches Zimmer für Halbklassenunterricht nötig

2013 Einführung des Englischunterricht ab 5. Klasse

 

  • Klassenlehrperson kann nicht mehr alle Lektionen der Klasse selber unterrichten bei einem 100% Pensum

  • Erhöhung der Pensen bei Fachlehrpersonen

    • Anstieg der Anzahl Lehrpersonen an der PS Neuendorf Schulraum wird erneut knapper

2018 Umsetzung des Solothurner Lehrplans (Lehrplan 2021)

 

  • Pädagogische Umsetzung hat u.a. Auswirkungen auf die Unterrichtsräume

2019 Erhöhung von 7 auf 8 Klassen

  • Grund: Anstieg der Schülerzahlen

  • Multifunktionszimmer im PS I wurde zu Klassenzimmer

    • Einrichtung eines Unterrichtszimmers im PS I (Englisch, Französisch)

2020 Provisorium 3. Kindergarten

 

  • Grund: Zugang von zahlreichen Kindern im Kindergartenalter

  • 3. Kindergarten musste im PS I eingerichtet werden

    • Auslagerung der Musikschule Gäu in das Sitzungszimmer West in der Dorfhalle. Der Raum kann seither nicht mehr als Sitzungszimmer verwendet werden. Auch die Benutzung als Umkleideraum für die Lehrpersonen ist seither stark eingeschränk

    • Ein Teil des Musikschulunterrichtes findet zudem in der Kreisschule (Carpe Diem) statt. Diese hat aber auch zu wenig Platz.

2021 Erhöhung von 8 auf 9 Klassen

 

  • Grund: Anstieg der Schülerzahl

  • Erhöhung auf neun Klassen

    • Nutzung des 2. Unterrichtszimmers im PS I für Spezielle Förderung, Religion, Französisch, Deutsch als Zweitsprache, Halbklassenunterricht

2022 Aktuelle Situation

  • 9 Primarklassen

  • Zusätzlicher Halbklassenunterricht bei Klassen ab 23 SuS, insgesamt 6 Lektionen

  • Musikgrundschulunterricht hat wegen mehr Klassen zusätzlich Bibliothek um 2 Lektionen belegt.

  • Anstieg von 26 auf 30 Lehrpersonen

    • Fachlehrpersonen (Spezielle Förderung, Deutsch als Zweitsprache, Englisch, Französisch) unterrichten in div. Zimmern

    • Schüler wechseln zwischen PS I und PS II, dies ist nicht optimal (Material, Laptops, Ipads)

 

Ab August 2024 fehlt ein Klassenzimmer

 

  • Wegen weiter steigenden Schülerzahlen fehlt ab Schuljahr 2024/25 ein Klassenzimmer!

PRIMUS-NEKI